Archiv der Kategorie: Programmierung

In diesem Bereich geht es um Programmierung. Vielleicht schaffe ich mal einige Kniffe, eigene Programme oder Tutorials zu veröffentlichen.

PrimeFaces 4.0 in Netbeans 7.4

Das PrimeFaces Framework eigenet sich hervorragend zum Erstellen von Webapplikationen. Es gibt eine gut gepflegte Java Version und einen ASP.net Ableger. Die Java Version lässt sich innerhalb von Netbeans sehr komfortabel nutzen. Das Framework lässt sich schnell integrieren und ein Demo Projekt ist innerhalb von 5 Minuten erstellt. Was ist also zu tun?

  1. Herunterladen des Frameworks
  2. Integrieren in Netbeans
  3. Demo Projekt erstellen

Herunterladen des Frameworks

Einfach auf die PrimeFaces Seite gehen und das Community Bundle herunterladen. Dieses ist das kostenlose Bundle und es sind alle JARs enthalten, die für die Integration benötigt werden. Jetzt das Zip in einen neuen Ordner entpacken und anschließend Netbeans starten.

Integration in Netbeans

Die Integration der Bibliothek in Netbeans ist sehr einfach. Dazu einfach Netbeans starten. Dann geht man unter ToolsLibraries auf New Library. Dort kann man jetzt einen Namen eintragen, wie bspw. „PrimeFaces40“.

Jetzt fügt man die zuvor entpackten Dateien der Library hinzu. Im Reiter Classpath fügt man die primefaces-4.0.jar hinzu. Unter Sources nimmt man die primefaces-4.0-sources.jar und unter Javadoc entsprechend die primefaces-4.0-javadoc.jar . Nun am besten Netbeans einmal neu starten und man kann die Bibliothek in seinen Projekten verwenden.

 Erstes Projekt

Das erste Projekt ist eben so schnell erstellt, wie die Bibliothek integriert war. Nach dem Neustart erstellt man ein neues Projekt in Netbeans per File – New Project. Dazu nimmt man unter Categories Java Web und wählt dann Web Application aus. Nun vergibt man einen Namen und wählt den Speicherort aus. Nun muss man seinen Web Server auswählen. Am besten nimmt man für die ersten Schritte den per Default mit installierten Glassfish 4. Im letzten Schritt muss man das JavaServer Faces Framework auswählen. Danach erscheinen einige weitere Reiter. Dort wählt man unter Components PrimeFaces. Ein Klick auf „more“ ermöglicht die Wahl der Bibliothek. Dieser Schritt kann einen Augenblick dauern, da hier der ganze Classpath durchsucht wird. Nun ein letzter Klick auf Finish.

Fertig! Das Demo Projekt ist erstellt. Es beinhaltet einige Dateien und man kann nun die verschiedenen Komponenten ausprobieren und kombinieren. Eine erste Anlaufstelle sollte das PrimeFaces Showcase sein.

Weitere Tipps, Tutorials und Demos bekommt man nun im Internet. Youtube bietet einige Demo Videos, auf denen schnell erste Projekte zusammen geklickt werden. Viel Spaß damit.

Neue Inhalte – RFC

Leider schaffe ich es momentan nicht neue Inhalten in dem Maße wie ich mir das vorgenommen habe einzupflegen. Das Studium hat mich fest im Griff. Allerdings habe ich die Hoffnung, dass dadurch auch etwas Inhalt entsteht. Vielleicht sollte ich mal etwas über EJB und JBoss schreiben. Wenn ich es schaffe werde ich ein kleines Tutorial oder ein Best Practice vorstellen.